• DE
  • EN
  • IT

Veranstaltung: „Wandel der Erwerbsformen: Digitalisierung als neuer Treiber?“

In einem sich zunehmend digitalisierenden Umfeld wird der Ruf nach mehr Flexibilität und Dynamik in der Arbeitswelt stetig lauter. Neue Erwerbsformen, Datenprodukte und Arbeitsmodelle sollen diesen Prozess vorantreiben und unterstützen.

Wo wird die Reise der Erwerbsformen hingehen und welche organisatorischen Voraussetzungen müssen bei der Einführung neuer Datenprodukte gegeben sein? Welche rechtlichen Rahmenbedingungen flexiblen Arbeitens existieren und wo finden sich ihre Grenzen und Gestaltungsmöglichkeiten?

Zu diesen Fragen referierten im Rahmen einer Gemeinschaftsveranstaltung der Kanzlei Seitz Weckbach Fackler & Partner mbB, der Agentur für Arbeit Augsburg und von Rundstedt & Partner GmbH am 17. Juli 2019 in den Räumen der Agentur für Arbeit in Augsburg Prof. Dr. Ulrich Walwei, Komissarischer Direktor des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB), Jill Sailer, Rechtsanwältin, Kanzlei Seitz Weckbach Fackler & Partner mbB und Dr. Christoph Tempich, Digital Director, von Rundstedt & Partner GmbH. Der Abend fand im im persönlichen Gespräch bei einem kleinen Imbiss, umrahmt von einer von Ensemblemitgliedern des Staatstheaters Augsburg gestalteten Serenade, im Innenhof der Agentur für Arbeit seinen Ausklang.